Treffen Nr. 2

28. April 2011
By admin

Warning: Illegal string offset 'wordbooker_share_button_post' in /www/htdocs/w00c7d2f/Freiheit/wordpress/wp-content/plugins/wordbooker/wordbooker.php on line 1780

Warning: Illegal string offset 'wordbooker_share_button_page' in /www/htdocs/w00c7d2f/Freiheit/wordpress/wp-content/plugins/wordbooker/wordbooker.php on line 1781

Warning: Illegal string offset 'wordbooker_like_button_post' in /www/htdocs/w00c7d2f/Freiheit/wordpress/wp-content/plugins/wordbooker/wordbooker.php on line 1924

Warning: Illegal string offset 'wordbooker_like_button_page' in /www/htdocs/w00c7d2f/Freiheit/wordpress/wp-content/plugins/wordbooker/wordbooker.php on line 1925

Warning: Illegal string offset 'wordbooker_like_button_post' in /www/htdocs/w00c7d2f/Freiheit/wordpress/wp-content/plugins/wordbooker/wordbooker.php on line 1849

Warning: Illegal string offset 'wordbooker_like_button_page' in /www/htdocs/w00c7d2f/Freiheit/wordpress/wp-content/plugins/wordbooker/wordbooker.php on line 1850

Einstweilen hat auch das 2. Treffen der Arbeitsgruppe “Freiheit für Sturm” stattgefunden. Neu am Tisch waren das ehemalige Vorstandsmitglied Christian Jauk und die Marketingverantwortliche Karin Hambrusch. Inhaltlich wurde vor allem über das Design und die Fragestellungen der zu erstellenden Studie diskutiert, die so kam man überein, jedenfalls notwendig ist um neue Erkenntnisse und Argumente gegenüber Sponsoren gewinnen zu können. Diesbezüglich wird in den nächsten Tagen und Wochen seitens der Initiative ein Vorschlag erarbeitet und mit den Vorstandsvertretern abgestimmt.
Die Studie wird in 3 Phasen durchgeführt:
Phase 1 soll die Wünsche und Anliegen der Fans zum Thema sponsorfreier Name und traditionelles Logo erfragen, und zwar unabhängig von der finanziellen Komponente.
In Phase 2 soll versucht werden aufbauend auf den Anliegen der Fans, mittels Marketingstudie mögliche positive und negative finanzielle Aspekte der Initiative zu beleuchten
In Phase 3 wird sich die Arbeitsgruppe überlegen wie neue finanzielle Möglichkeiten ausgeschöpft werden können bzw. finanzielle Einbußen (so diese überhaupt eintreten) abgewendet werden können

An dieser Stelle möchten wir nochmals die 3 größten Mißverständnisse ausräumen:
1. Niemand in der Arbeitsgruppe hat etwas gegen Puntigamer, ganz im Gegenteil alle Beteiligten finden, dass Puntigamer gut zu Sturm passt.
2. Der bestehende, bis 2013 laufende Vertrag soll nicht frühzeitig aufgelöst werden.
3. Der Vorstand steht der Initiative nicht negativ gegenüber und wird bei der Erarbeitung von Lösungsvarianten konstruktiv mitarbeiten, da neben Risiken auch die Chancen der Initiative erkannt wurden.

Comments are closed.