Initiative Freiheit für Sturm entscheidet sich gegen den „Kompromiss-Vorschlag“

14. Dezember 2011
By admin

In einer Sitzung am Montag, an der mehr als 30 Vereinsmitglieder teilnahmen, wurde der „Kompromiss-Vorschlag“ des Sturmvorstandes einstimmig abgelehnt. Dieser Vorschlag sah vor, den Namenszug des Hauptsponsors unterhalb des Logos anzubringen. Der Vereinsnamen hätte sich nicht geändert. Diese Änderung würde das Problem nicht lösen. Wir werden weiterhin alles unternehmen damit Sturm Graz in Zukunft wieder seinen ursprünglichen Namen führen kann. Die Auffassung, dass dies den Verein ruinieren würde, können wir nicht teilen. Sturm Graz hat zwei Weltkriege und die Herrschaft des Sonnenkönigs, der sich derzeit vor Gericht verantworten muss, überlebt.

Weitere Informationen folgen heute beim Match gegen AEK.

In diesem Sinne

Freiheit für Sturm

Comments are closed.